Suche

Studierende mit einer Behinderung vereinigt euch! Die Uni Basel bietet ein elektronisches Forum und Life-Treffen zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch an

Sie sind Studentin/Student mit einer Behinderung, chronischen Krankheit, psychischen Erkrankung, Lernbehinderung und möchten Kontakt mit anderen Studierenden aufnehmen und von deren Erfahrungen im Studium im Zusammenhang mit einer Behinderung oder Krankheit profitieren ...? Ein Angebot der Uni Basel versucht zu helfen!



Quelle:
www.unibas.ch


Ab Februar 2007 bietet die Sozialberatung der Universität Basel in Zusammenarbeit mit dem Portal uniability.ch und dem Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte (Würzburg) ein moderiertes und passwortgeschütztes Internetforum für Studierende an, welche in einem vertraulichen Rahmen nach Informationen, Hilfestellungen und Austauschmöglichkeiten rund um die Themen Studium und Behinderung/Krankheit suchen. In regelmäßigen Abständen werden wir auch Chats und Audiokonferenzen mit Expertinnen und Experten für aktuelle und relevante Themen rund um das Studieren mit Behinderung anbieten. Der Schwerpunkt des Austauschs wird online stattfinden, wir organisieren in jedem Semester aber auch einen Präsenzanlass, damit der unmittelbare Kontakt nicht zu kurz kommt. Die Teilnahme im Forum ist auch mit einem anonymen Benutzernamen möglich, die Personalangaben bei der Anmeldung zum Forum werden strikt vertraulich behandelt. Das Forum wird moderiert von der Diplom-Psychologin Dr. Caroline Cornelius, Kommunikationspsychologin und Online-Moderatorin.

Das Forum wird durch das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, dem Kanton Basel-Stadt und der Studentischen Körperschaft
der Universität Basel unterstützt.


Nachtrag der FAS-Redaktion: Wie stark das Angebot genützt wird ist uns bisher nicht bekannt.

© FAS Juli 2007